2020 – Karwendel – 01 Samstag


Samstag, 05.09.2020

Dieses Jahr nehmen wir nicht wie üblich den Nachtzug, sondern fahren um 5:00 Uhr in der Früh mit dem ICE ab Düsseldorf. Da wir bis zum Schluss befürchteten, dass die Tour aufgrund von Hüttenschließungen nicht stattfinden könnte, war das die preiswertere Variante. Außerdem vermeiden wir so den engen Kontakt mit anderen Reisenden im Liegewagen

Im Münchener Hauptbahnhof treffen wir auf Annika, Andreas Tochter, und erreichen nach weiterem Umsteigen in Garmisch Patenkirchen um 12:45 Uhr Scharnitz, wo wir Kevin und Fabienne treffen. Die beiden sind schon am Vortag angereist.

Nach einer Stärkung starten wir gegen 14:30 Uhr mit einer Einlauftour. Unsere Wunschvorstellung heute auf die Pleisenhütte aufzusteigen, dort zu übernachten und morgen die Pleisenspitze zu besteigen, hatte aufgrund fehlender Schlafmöglichkeiten nicht geklappt.

So laufen wir uns mit den Rucksäcken ein. Zu Beginn haben wir links die Isar im Blick. Es geht über einen schönen Steig, kurz teilversichert Richtung Teufelsklamm bis wir auf eine Fahrstraße treffen. Hier überlegen wir kurz ob wir noch weiter Richtung Brunnenalm aufsteigen sollen, entscheiden uns jedoch aufgrund der Hitze dagegen. Stattdessen gehen wir die Fahrstraße (Kreidegraben) herunter bis wir auf einen schönen Rastplatz mit Kneipp-Anlage treffen, der zu einer gemütlichen Rast einlädt. Nach einer schönen Erfrischung raffen wir uns wieder auf und treffen kurz darauf auf den Isarsteig. Dieser führt uns wieder zurück nach Scharnitz.

Nach 3 Stunden sind wir wieder am Parkplatz, wo Kevin und Fabienne ihr Auto geparkt haben und nutzen so die Gelegenheit, unsere Rucksäcke mit dem Auto in den 3 km entfernte Gasthof Ramona bringen zu lassen.