Wilder Kaiser – Samstag

 


Samstag, 10.9.2011

Tradition? Fehlanzeige! Dieses Jahr war die Bahn dem Flugzeug gegenüber klar im Nachteil. Obwohl wir immer schon sehr früh im Jahr die An- und Abreise organisieren, konnte die Bahn diesmal preislich nicht überzeugen und so brachte uns der Flieger von Düsseldorf nach München. Von dort ging es dann allerdings doch noch per Bahn bis nach Kufstein.

In Kufstein angekommen galt es erst einmal sich von den “Strapazen” der Reise zu erholen und so gab es zunächst bei schönem Wetter auf der Terrasse des “Purlepaus” einen leckeren Flammkuchen und ein zünftiges Glas Bier. So gestärkt konnten die noch anstehenden 800hm zur Vorderkaiserfeldenhütte, über Veitenhof und Ritzau Alm, doch kein Problem sein, oder doch?

Nun denn, sie waren kein Problem, aber sehr schweißtreibend. Der gesamte Aufstieg zur Hütte ist anhaltend steil und die ersten Höhenmeter über die Treppe bis zum Veitenhof kann man sich getrost schenken. Wenn wenigstens die Aussicht gut wäre. Aber außer Wald und Bäume gibt es nichts zu sehen. Nach Auskunft einer anderen Wandergruppe soll der Weg über den Pfandlhof und Antoniuskapelle, östlich durch das Kaisertal und dann nordwestlich direkt hoch zur Vorderkaiserfeldenhütte zwar länger aber ungleich schöner sein.