Wilder Kaiser – Sonntag

 


Sonntag, 11.9.2011

Nach einer beengten Nacht im Dachboden der Vorderkaiserfeldenhütte geht es morgens zunächst steil hinauf zur Naunspitze und zum Petersköpfl. Danach führt der Weg in einem angenehmen auf und ab zur Pyramidenspitze, die wir nach 3 Stunden um 11:20h erreichen. Wie auf den Fotos unschwer zu erkennen, ist das Wetter fantastisch und die Aussicht außergewöhnlich gut. Schweren Herzens raffen wir uns mit dem Mittagsschlag wieder auf. Bis zum Hans-Berger-Haus sind es schließlich noch ein paar Meter.

Der Abstieg ist, wen wundert es, lang und teilweise recht steil. Aufgrund des warmen Wetters werden gegen Ende die Wasservorräte knapp und so bereitet ein kalter Gebirgsbach, kurz vor dem Anton-Karg-Haus große Freude. Wie man sich allerdings in den Bach legen und Baden kann, weiß nur Martin. Alle Anderen schauen zu und träumen vor großen Gläsern mit kalten, gut schmeckenden Getränken.

Dieser Traum sollte 20 Minuten später am Anton-Karg-Haus in Erfüllung gehen. Die Kellnerin staunt nicht schlecht, als jeder von uns direkt 2, jeweils 0,5l fassende, Gläser bestellt. Nachdem der Flüssigkeitshaushalt wieder im Lot ist, gehen sich die letzten 100hm zum Hans-Berger-Haus wie von selbst.

Als Belohnung gönnen wir uns eine heiße Dusche und genießen anschließend auf der Terrasse den schönen Sommerabend.

Ganz besonders bedanken möchte ich mich an dieser Stelle für die außergewöhnlich freundliche und gute Bewirtung im Hans-Berger-Haus.