Dieses Jahr sollte, nein musste, es wieder sonnig werden und so zog es uns in den Rosengarten. Von dort ging es weiter zur Langkofelgruppe und danach zur Sella und weiter bis zum Grödnerjoch.

Um es kurz zu machen, nach einem ziemlich verratztem ersten Tag wurde diese Tour zu einer der besten bisher gemachten Hüttentouren. Neben dem, ab dem zweiten Tag, herrlichen Wetter trugen massgeblich die super Stimmung in der Gruppe, als auch die abwechslungsreichen Landschaften und Klettersteige zum Gelingen der Tour bei.

Tour-Übersicht: 23.  - 30. September 2008

Tag

von

nach

Gesamtwegzeit

Höhenmeter

Samstag

Kölner Hütte / Rifugio Fronza

Rifugio Vajolet

2,5 Std.

350+ / 430-

Sonntag

Rifugion Vajolet

Tierser Alpl

4 Std.

620+ / 440-

Montag

Tierser Alpl

Langkofelhütte

5,5 Std.

530+ / 720-

Dienstag

Langkofelhütte

Rifugio Boé

6 Std.

1470+ / 260-

Mittwoch

Rifugio Boé

Rifugio Boé
(Ausflug zur Franz Kostner Hütte)

7,25 Std.

930+ / 930-

Donnerstag

Rifugio Boé

Pisciadú Hütte
(Info über trekking.suedtirol.info)

1,75 Std.

230+ / 510-

Freitag

Pisciadú Hütte

Grödner Joch / Brixen

3 Std.

220+ / 700-

Samstag

Rückreisetag

 

 

 

 

 

 

Summe:

4350+ / 3990-