Diesmal musste es das Karwendel sein. Lange Zeit waren wir der Meinung, dass das Karwendel für uns zu anspruchsvoll, sprich zu schwierig sei. Doch dieses Jahr stand sie endlich, unsere Karwendel Tour. Nachdem unsere Planung bereits längst abgeschlossen war fand sich dann die gleiche Tour in Andreas’ “Hüttentreks” Buch.
Der wesentlich Unterschied zu der im Buch beschriebenen Tour war, dass wir auf der Höttinger Alm übernachteten, weil das Berghotel Seegrube nach dem Umbau keine Wandergäste mehr aufnimmt.

Die Pausenzeiten bewegen sich bei dieser Tour zwischen 30 Minuten und 2 Stunden, je nach Länge der Etappe.

Tour-Übersicht: 29. August - 5. September 2009

Tag

von

nach

Gesamtwegzeit

Höhenmeter

Samstag

Mittenwald

Hochlandhütte

2 Std.

700+ / 0-

Sonntag

Hochlandhütte

Karwendelhaus

7,75 Std.

750+ / 600-

Montag

Karwendelhaus

Hallerangerhaus
(über Birkarspitze)

10 Std.

1500+ / 1500-

Dienstag

Hallerangerhaus

Pfeishütte
(mit Aufstieg zur Pfeiserspitze)

6,5 Std.

550+ / 400-

Mittwoch

Pfeishütte

Höttinger Alm

5,5 Std.

450+ / 900-

Donnerstag

Höttinger Alm

Solsteinhaus

6 Std.

1400+ / 1100-

Freitag

Solsteinhaus

Seefeld

2 Std.

0+ / 850-

Samstag

Rückreisetag

 

 

 

 

 

 

Summe:

5350+ / 5350-